Dezember 2014

1. Dezember 2014

Wir, die Gaby, der Ronald, die Kira und ich - und ich weiß nicht wer noch so, wünschen Euch eine schöne und gemütliche Adventzeit. Ich gehe gleich mit Gaby an den Strand - aber nicht zum Baden - nee, das ist auch mir zu kalt, der Ball fliegt so schön bei diesem Sturm . Nur muss ich immer schauen, wo Gaby ist, die Menschen sind alle so eingepackt, wie Geschenke -nur ohne Schleife, dass man nur noch die Augen sieht. Ist aber echt schön und sooo viele Menschen sind nu auch nicht da. Gaby wird auf jeden Fall von mir in Bewegung gehalten, schließlich ist jetzt Marzipanzeit für sie und sie nörgelt schon sowas wie: Bäääh - die Hosen kneifen, und so. Da bin ich doch der beste Hometrainer der Welt, finde ich. So - nun macht es Euch schön und bis denne ! Viel Spaß Euch, Euer Bubble

 

7. Dezember 2014

Guten Morgen Ihr Lieben, Ronald war so nett, mir ein Fernglas zu geben,

damit ich nach hübschen Hündinnen schauen kann, nett oder ?

Aber heute Morgen ist da nix los . Die schlafen wohl noch ihren Nikolausrausch aus,

oder .... die warten, dass ich runterkomme .

Oh, und ich komme mit absoluter Sicherheit gleich !

Gaby hat schon die Jacke an und dann geht`s los.

 

Also eigentlich wollte ich Euch nur einen schönen 2. Advent wünschen,

knuddelt meine Kumpels und macht es Euch schön .

Liebe Grüße von Eurem Bubble , Kira hat auch gerade gebellt, also von ihr auch.

Heute war noch groß Besuch da . Percy mit Stella und Schatzepup (Idefix) . Das war schon nett !!!

Stella und ich haben uns gut vertragen. Percy fand nur, dass es sein Rudel war und ich wollte mal schauen, ob ich ihn bespringen könnte,

was mit einem Knurren seinerseits beendet wurde.

Hat mich aber nicht davon abgehalten, es öfter zu versuchen. Der Idefix wuselte zwischen uns rum,

der Kleine läuft unter mir durch, hihi. Nun bin ich völlig fertig, weil wir ja auch noch voll lange spazieren waren, also vor dem Besuch .

Habe es mir jetzt unter dem Tisch gemütlich gemacht, Kira ist nämlich schon wieder in meinem Bett, naja - vielleicht kommt Gaby ja noch mit drunter, sie sagt nämlich immer, dass sie vor Lachen unter den Tisch fällt. Hmm, dann habe ich wenigstens Gesellschaft da unten.

So - bis die Tage und einen schönen Abend, Euer Bubble

Nun noch eine Beichte:

Freitag vor einer Woche bin ich so mit Gaby und Quietschie am Strand, bin gelaufen, habe getobt,

den Ball verbuddelt und `ne Weiße getroffen, die nix mit mir anfangen konnte. Auf einmal - huch - Ball weg .

Hin und hergelaufen, gesucht, Gaby hat noch im Sand gebuddelt - auch nicht, einfach weg  !

Ich bin den ganzen Weg abgelaufen - nix ! Wir also ohne nach Hause, ich voll traurig und Gaby sagte zu Ronald,

nicht das er ihn gefressen hat. Ronald: Quatsch - dann würde er ihn doch nicht suchen.

Gut Thema durch - Quietschie weg. Das Wochenende verging. Fressen schmeckte wie immer gut,

Hinterlassenschaften waren auch ok und ich war guter Dinge.

Montag Morgen war mir ja sowas von schlecht - so richtig übel , naja, ich mich vornheraus erleichtert und nee nä - da war er wieder -

rund und schön mit lächelndem Gesicht, mein Ball.

Na da kann ich ja auch lange suchen ! Gaby ist ganz blass geworden und hat alle frisch gekauften Bälle verbannt.

Und ich bin todtraurig ! Nun muss ich mit so harten, großen Bällen spielen, die keinen Ton von sich geben .

Das Leben ist hart und so gemein :-(.

10. Dezember 2014

Nun muss ich schon Sachen anstellen, nur damit Ihr was lesen könnt und Euch beeumelt, na toll !

Ich mach ja schon, obwohl - nun habe ich ja echt schon `ne Menge durch, mir wird schon noch was einfallen, aber nicht jetzt ! !

 

Heute war es echt klasse am Strand, das Wasser war so weit weg, dass wir auf den Sandbänken laufen konnten.

Gaby hat diesen quietschfreien, harten Ball mitgenommen und so langsam habe ich mich dran gewöhnt,

obwohl - beim nächsten Besuch im Hundeladen, kriege ich ihn noch eine Nummer größer,

der Schreck sitzt bei meinen Zweibeinern immer noch tief.

Bin auf jeden Fall ziemlich geflitzt und so ein toter Fisch, der da so rumlag und der gehörte ja keinem,

jedenfalls war kein Schild drauf, den kann man ja mal schnell verputzen. Gaby hat mich zwar rangepfiffen, aber ich wusste ja,

dass sie ihn mir wegnehmen wollte, pöh - den habe ich gefunden, also meiner - schluck und weg :-) !

Ja liebe Gaby, da musst Du Dir selber einen suchen ! Musst eben jeder schauen, wo er bleibt.

Mehr war nicht, bin nachmittags noch mit Ronald in den Wald und nun liege ich unter dem Tisch,

weil Kira sich als Körbchenbesetzerin aufspielt. Wie soll mann den Fotos von mir in MEINEM Körbchen machen,

wenn sie dauernd drinliegt, hä, habt Ihr Euch darüber mal Gedanken gemacht ???

Ich glaube ich muss hier mal einen Spendenaufruf starten, damit Ihr ein Foto bekommt ;-). 

So - das war es erstmal, schönen Tag noch und bis bald, Euer Bubble

15. Dezember 2014

Nun sind schon wieder ein paar Tage vergangen, aber sooo viel ist hier nicht passiert. Einen neuen Ball habe ich bekommen, huiuiui, der ist ganz schön groß, aber er passt noch gerade so in meine Schnute und runterschlucken kann ich den nun wirklich nicht.

Das ist eine Wurfmaschine mit Ball, wobei die Zweibeiner damit werfen müssen. 

Das erste Mal Gaby: Sie posiert sich am Strand, packt den Ball an diesen langen Stiel, holt mächtig aus, und ...

nix ! Hmm, sie holt wieder aus, schaut in die Ferne ... und plopp - fällt er vor ihrer Nase zu Boden.

Die hat geguckt :-) ! Naja, sie ist eben nur ein Mädchen und Ronald ist noch out of order mit seinem Arm.

Aber Hilfe nahte, Michaela und Jan, die im März mit Mira und Peaches da waren, kamen ohne Hunde und Jan, der Retter in der Not, konnte damit um und hat ihn bestimmt 50 Meter weit geworfen, na das war eine Freude ! Er warf auch ganz oft und ich flitzte wie nichts Gutes ! Das hat wieder mal echt Spaß gemacht ! Danke Jan, Gaby hat versprochen zu üben ;-).

Hallohoho am 21. Dezember

Hier sind alle im Weihnachtsfieber, es werden Geschenke eingepackt und Plätzchen gebacken und ich habe nicht mal die Schüssel ausschlecken dürfen, kein Krümelchen ist runtergefallen.

Die sind immer so zu mir :-(. Tja - was hier sonst so passiert ist: Wir waren an der Steilküste in Sierksdorf. Ist `ne schöne Ecke dort. Mit meinem großen Ball in der Schnute bin ich an den Rand gegangen - und die Anziehungskraft der Erde wurde so stark, dass es mir den Ball aus dem Maul zog und hinunterholte. Ich wollte sooo gern hinterher, aber Ronald und Gaby hielten mich erfolgreich zurück. Wir sind den ganzen Weg runtergelaufen, war ein schöner langer Spaziergang, das werde ich mir auf die Liste "Mach-ich-wieder-weil-effektiv" schreiben.

Ja - und es ist wieder ein Ball verschwunden, glauben meine Beiden jedenfalls, immer ich :-(. Sie denken echt, dass ich so doof bin und das ein zweites Mal mache. Gaby hat gestern Abend telefoniert und nebenbei unser Futter aus dem Schrank genommen, Frau eben - macht mehrere Sachen gleichzeitig, dabei ist ein Quietschie rausgefallen. Ich - voller Freude - ihn mir geschnappt. Er quietschte drei Male und dann war Ruhe. Gaby ist fast ausgetickt, sie hat an meinem Bauch rumgedrückt, wohl in der Hoffnung, dass der quietscht, die Wohnung Zentimeter für Zentimeter durchsucht. Sie fand einen Ball, ganz hinten hinter der Heizung, war sich aber nicht sicher, ob es nun der war. Den ganzen Abend wurde ich beobachtet, aber mir ging es gut. Ja, und es geht mir immer noch gut, alsoooo - nix Ball. 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein gesundes, neues Jahr !!!


28. Dezember 2014

So, Ihr Lieben, die letzten Tage des Jahres sind in Gange und ich bin echt ein Knüller, sagen jedenfalls Ronald und Gaby.

Gestern habe ich wieder meine Lilli am Strand getroffen und wir haben ausgiebig getobt, da es schon dunkel war, gibt es von diesem Rendevouz keine Fotos. Ich sage nur, es war traumhaft schön mit ihr und sie ist ja nun auch nicht mehr läufig, so dass dem Nächsten nichts im Wege steht.

Es liefen auch andere Kumpels rum, aber die haben mich nicht interessiert, bin lieber bei Gaby geblieben und habe auf sie aufgepasst.

 

Heute war echt ein klasse Tag, erst habe ich Aaron, einen 4jährigen Ridgeback am Strand getroffen, aaaaber - so richtig spielen war nicht drin,

er war in Ordnung, nur ich hatte ein wenig Bammel und war doch lieber in Ronalds Nähe und der hat auf mich aufgepasst.

Dann kam da auch noch ein Labbie, der mir gleich seinen Kopf auf den Rücken legte,

na den habe ich aber angeknurrt, das passte mir so gar nicht.

 

Dann sind wir noch durch die Gegend gefahren und haben bei einem riesengroßen Feld angehalten und

sind dort bei herrlichem Sonnenschein gelaufen. War toll !!!

Nun zu guter Letzt in diesem Jahr, hat Gaby einen Moralischen bekommen und Kira noch einen Brief geschrieben. Bevor Ihr ihn aber lest, es geht ihr gut und ich kann sie noch eine ganze Weile weiternerven.


Für Kira

Als wir Dich vor über 12 Jahren in Griechenland zwischen 65 Strassenhunden sahen, fielst Du uns durch Deine Fröhlichkeit auf. Du bist sofort  zu uns gekommen und hast uns überzeugt, dass Du die Richtige bist. Wir nannten Dich Kira und brachten Dich mit unserem Althund Sammy zusammen, er akzeptierte Dich sofort und wir freuten uns auf eine schöne Zukunft mit Euch. Leider wurde Sammy ein paar Tage später sehr krank. Du konntest es nicht merken, dass wir Angst um ihn hatten, Du warst erst ca. ein dreiviertel Jahr alt. Du konntest auch nicht merken, dass wir um ihn weinten, weil wir ihn in Griechenland beerdigen mussten. Auch konntest Du nicht merken, dass wir so sehr um ihn getrauert haben, dass wir echt Probleme hatten, Dich zu lieben. Du warst ein junger Hund, weggerissen aus Deinem Rudel, eine neue Familie, ein neues Zuhause, was Du ja alles nicht kennen konntest, Du hast so viel Mist gebaut - natürlich, und wir konnten nicht wissen, was für eine wundervolle Hündin Du bist. Wir fuhren mit Dir in unsere Heimat und trauerten immer noch. Dann kam der Tag, als ein Freund fragte, ob er Dich übernehmen könnte. Und auf einmal merkten wir, Du bist unsere Hündin ! Du hast uns ausgesucht ! Wir haben schon Zeit mit Dir verbracht und wir haben Dir Deinen Namen gegeben. Also war die klare Antwort NEIN ! Und jetzt fing Dein Leben wirklich bei uns an. Wir holten Dir wieder einen Spielkameraden, Butsch. Ihr Beiden wart wie "Pött und Pann", es war wirklich die große Liebe für Dich. War einer von Euch Beiden weg, war der Andere traurig. Ihr habt elf schöne Jahre miteinander verbracht bis leider auch Butsch verstarb. Du hast so sehr gelitten und getrauert, dass wir dachten, Du gehst hinterher. Also entschlossen wir uns, Dir wieder einen Sinn zu geben und es kam Bubble ins Haus. Oh weh, es war erst ein Fehler, schließlich warst Du schon über 12 Jahre alt und Du konntest Dich gar nicht mit ihm arrangieren. Jetzt bist Du so ungefähr 13 Jahre alt und hast Bubble akzeptiert. Du hast Dich um ihn gekümmert und wir sind so megastolz auf Dich !

Kira - Du hast uns so viel gegeben und jetzt dürfen wir es zurückgeben. Du mochtest nie lange gestreichelt werden, Du kamst, kurz Streicheleinheiten und warst wieder weg, jetzt genießt Du es ausgiebig am Bauch geknuddelt zu werden, Du kannst nicht mehr richtig sehen, wir führen Dich, Du kannst nicht mehr richtig hören, wir beschützen Dich.

Die Spaziergänge  sind zeittechnisch gleich geblieben, nur die Strecke ist viel kleiner. Es macht nichts, dass Du so ausgiebig jeden Grashalm beschnupperst, lass Dir Zeit, wir lassen sie Dir auch.

Es wird der Tag kommen, aber auch da sind wir bei Dir, wie Du es auch immer warst. Habe keine Angst, Du wirst Deine Freunde wiedersehen und wenn Du dort angekommen bist, erst dann werden wir weinen, damit Du es gar nicht mitbekommst, wie traurig unser Leben ohne Dich sein wird.

Wir hoffen, dass es noch ganz lange dauert und wir Dich noch verwöhnen können "bis der Arzt kommt" !

Tja, eigentlich wollten wir Dir nur sagen, dass wir Dich lieb haben, Kira !


  Januar 2015

1. Januar 2015

Frohes, neues Jahr !!!

Oh Leute, da macht man ja echt was mit . Ich - total erfreut - das Wohnmobil wurde gepackt und wir sind weggefahren. Uuuurlaub, habe ich gedacht ! Nööö, nix Urlaub, Flucht !!!! Gestern Nachmittag fing es schon an: Geknalle und helle Blitze , war mir schon etwas unheimlich ! Naja, wir dann mit dem Womo los an einen ruhigen Ort, ich beruhigte mich wieder und hörte nur noch vereinzelt Böller. Uuund dann , als wenn die Welt untergeht , hüüüülfe !!!! Ich wusste gar nicht mehr, wo ich mich verstecken sollte, Kira hat 'ne Niesche gefunden und ich würde diesem Unheil ausgesetzt . Ronald gab mir immer mal ein Leckerlie und einen großen Knochen gab es auch, das einzig Gute an diesem Abend . Oh nee oh nee, was macht ihr Zweibeiner bloß mit uns ???? Nach einer Ewigkeit, Gaby sagt es war eine halbe Stunde, mir kam es wie Jahre vor, beruhigte sich die Lage, es war auf jeden Fall nicht mehr so schlimm, legte ich mich schlafen und dann ging es auch wieder. Das war mein erstes Silvester und ich brauche das nicht ! Nun weiß ich auch, warum wir weggefahren sind, bei uns am Strand, also vor der Tür, wurde bis 4.00 Uhr gefeiert. Kira erzählte mir jetzt auch, das ist die schlimmste Nacht des Jahres und diese Flucht davor findet auch in jedem Jahr statt.

Sie war in diesem Jahr entspannter - dank der Schwerhörigkeit . 

So Leute, nun fangen wir ein neues Jahr an und was soll ich Euch sagen - ich habe heute Morgen meinen ersten Baum markiert , ohne Umfallen !!!! Erholt Euch und einen schönen ruhigen Tag, Euer Bubble 




2. Januar 2015

Ich war bei der Pieksedame, weil mir ja wieder nicht so gut im Bauch war. Im Wartezimmer habe ich schön gespielt . Dann bin ich auf den Tisch gesprungen und habe von Vorne Schleckercreme bekommen und von Hinten erst ein Thermometer und dann 'ne Spritze. Dann durfte ich runter vom Tisch , bin aber gleich wieder hoch, weil - Hunger und auf dem Tisch gab es die leckere Creme . Das Spiel habe ich vier oder fünf Mal gemacht, dann sind wir wieder los. Nun gibt's gleich was in den Napf!!! Schönen Abend Euch, Euer Bubble

5. Januar 2015

Huhu ! Gestern hatte ich nochmal das Vergnügen zum Tierarzt zu dürfen , ja ja - das gefällt mir sooo gut dort, seitdem ich diese fantastische Creme schleckern darf . Habe schon vor der Tür gepufft, sie sollen mal zusehen, dass sie die Tür öffnen, dann rein und zack auf den Tisch . Dann, als ich fertig war mit Fiebermessen (kein Fieber mehr) und Spritze, wie beim letzten Mal - Creme von Vorn, Aktivitäten von Hinten, - würde ich vom Tisch gehoben. Och nööö, zack - wieder rauf 😀. Wie jetzt ???? Warum gibt es jetzt keine Delikatesse mehr ? Würde wieder runtergehoben . Nachdem ich dieses lustige Spiel 6 oder 7 Mal gespielt habe, wurde Gaby langsam mürrisch, sie und die TÄ mussten mich schließlich immer wieder runtertragen, damit ich mir nicht noch was breche und jedesmal 33 kg, wollte sie nicht mehr . Ich würde also am Halsband festgehalten und wir gingen Heim. Nun darf ich auch wieder mit meinem richtigem Futter verwöhnt werden. Kira musste auch auf den Tisch, aber ihr gefiel es gar nicht , die Creme wollte und möchte sie auch nicht. Als sie wieder auf dem Fußboden war, verkroch sie sich gleich unter den Schreibtisch der Praxis und fühlte sich nicht wohl . Sie atmete total schwer und ihr kleines Herz klopfte sooo schnell. Am Liebsten hätte ich sie zwischen meine Pfoten genommen . Auf dem folgenden Spaziergang Schlich sie hinter uns her und war echt noch völlig fertig, dabei hat sie es doch nur an der Analdrüse . 

So, das war es erstmal, bis bald, Euer Bubble 

6. Januar 2015

Gestern Morgen war am Strand schon die Hölle los !!! Und ich habe meine ersten Schwäne gesehen, Gaby meinte aber, ich soll da lieber nicht hin . Was tut man nicht alles für sie  ! Und Pferde waren da auch, die habe ich einmal angewufft, dann sind sie weitergetrabt, hähä . Jaaa, ich war an der Leine als sie kamen, aber trotzdem . Ansonsten habe ich gebuddelt und getobt und ein kleines Mädchen hat auch mit mir gespielt, die war süß, sie hat mir immer den Ball weggeworfen . Ja - mehr weiß ich auch nicht zu schreiben, Futter gibt es wieder genug und ich war so richtig brav , jedenfalls hat kein Zweibeiner geschimpt. Wollen mal schauen, ob wir Morgen mit Elvis an den Strand gehen, habe ihn noch gar nicht gesehen. Wenn er zu "rüdig" wird, sagen meine Beiden, dann lassen wir es eben, weil Elvis ja nicht immer hier lebt, sondern nur Urlaub macht. Und dann müssen wir uns immer wieder aneinander gewöhnen. Werde es berichten. Einen schönen Abend Euch Allen  ! Euer Bubble 

9. Januar 2015

So ein schöner Tag  !

Erstmal morgens habe ich mit Fritzie, einer alten aber knackigen Dame gespielt, ja - die hatte echt noch Feuer im Hintern , etwas dominant, aber gut in Form. Daaaann, am Nachmittag, hat Lilli mir wieder die Ehre gegeben  ! Oh, was habe ich mich gefreut . Wir sind vor lauter Knutscherei gar nicht über die Straße gekommen, die Zweibeinerinnen mussten uns zur Ordnung bringen, damit wir mal voneinander ablassen . Ja und dann haben wir Gas gegeben ! Der Strand gehörte fast uns ! Süße Elsa war auch mit, aber sie spielt nicht mehr mit. Wir haben noch einen Jungspunt getroffen, der uns den Ball zockte, das gefiel mir nicht so richtig, aber ich wusste nicht, wie ich mich verhalten sollte. Gaby rief mich zurück und die Begleiter des Kleinen warfen uns unser Spielzeug wieder zu. Dann hatte ich meine Lilli auch wieder für mich. Durch die angeschwemmten Algen konnten wir noch zum Abschluss ein schönes Algenbad nehmen, da nahm Elsa auch mit dran teil.

Ausgepowert für den Tag ging es wieder nach Hause, war das herrlich  !

Heute bin ich erst mit Ronald los und habe ich mich dann wieder mit Elsa und Lilli getroffen und Füchschen kam dann auch noch dazu  man -

geht mir das gut !!!!

Schönen Abend Euch und weht nicht weg . Euer Bubble

Das ist Fritzie

Meine Lilli <3

Füchschen und Fremdlinge

Ömchen Elsa, Lilli und ich beim Schlammbaden

13. Januar 2015

Oh ne ohje ohje, na das war ein Tag . Gestern Morgen bin ich mit Gaby an den Strand, es regnete und ich musste trotzdem mit. Da wird auf mich und meine sensible Haut auch keine Rücksicht drauf genommen . Habe wieder Fritzie getroffen, da war die Welt wieder ok für mich. Dann kam ein Huskie Mischling, legte sich in Entfernung hin und Gaby sagte, ok - da kannst Du hin, der fordert Dich zum Spielen auf. Ich also hin (er hatte einen Korb vor dem Maul, weil er laut Frauchen Menschen anbellt, wenn die auf ihn zu kommen) ja und dann fing der so heftig an mich zu bedrängen, knurrte wie nichts Gutes und fletschte mit den Zähnen . Huch - ich natürlich zurückgemosert und ihm meine

Zähne gezeigt ! Gaby rief mich zurück, oh bin sofort gekommen, heilfroh, aus dieser unangenehmen Situation zu kommen.

Der kam hinter mir her und es dauerte ein wenig, bis sein Frauchen ihn eingefangen hat.

Wir blieben noch einen Moment stehen, ums die Situation zu entschärfen und dann gingen wir mit Fritzie in die

andere Richtung, puuuh, das war knapp. Das war meine erste Begegnung mit einem Rüden, der mich nicht gleich mochte,

wird mir wohl noch öfter passieren.

Nachmittags, es war schon schummerig, wieder rüber zum Strand, meinen Ball und der Schnute und gute Laune im Gepäck . Da kam eine Frau mit zwei kleinen Hunden und einem Jagdhund. Der Jagdhund kam auf mich zu. Bevor er mir auch nur zu Nahe kam, ich mit Ball im Maul laut geknurrt, wer weiß, ob der mir auch an die Wäsche will ??? Gaby mich wieder zurückbeordert und gemeint, das muss nun echt nicht sein, der hat gar nichts gemacht. Habe noch den Vormittag in den Knochen und wer weiß, wer weiß . Ok, habe mich wieder um meinen Ball gekümmert und wir sind weiter. Das reichte für einen Tag Aufregung, finde ich ! Na mal schauen, was mir heute begegnet . Liebe Grüße, Euer Bubble 

20. Januar 2015

Halooohooo !

Nun bin ich ein Großer ! Ich hatte am 18. meinen ersten Geburtstag und habe tolle Leckerlies bekommen. Meine Beiden hatten nicht so richtig Zeit zum Feiern, aber das ist nicht schlimm, es geht mir ja gut und Schmackerchen gehen immer. Wie man sieht, bin ich nun größer als Kira und sie kuscht auch ganz gut. Sie klaut mir zwar immer noch das Körbchen, obwohl sie auch ein Neues bekommen hat (habe etwas nachgeholfen und es ein wenig auseinandergenommen ;-)), aber ich liege auch gern unter dem Tisch zu Gabys Füssen, wenn sie hier schreibt.

Der Zollstock sagt aus, dass ich 64 cm groß bin und die Waage geht auf 33 kg.

Mein Menschenfreund Matthias sagt ja immer, da geht noch was, aber meine Beiden sind so mit mir zufrieden und meinen, das reicht so.

Abwarten und Wasser trinken sage ich dazu.

An meinem Geburtstag haben die Nachbarn noch ein Feuerwerk in die Luft geschossen, das fand ich überhaupt nicht gut und gemein. Höllenqualen habe ich gelitten und wusste gar nicht wohin. Meine Zwei haben sich benommen, als wenn nix wäre und Kira hat nur ein wenig gemuckert, aber ich fand das sowas von doof ! Nachher habe ich zwar von der leckeren Creme bekommen, aber ich war den ganzen Abend in "Hab-acht" Stellung in der Erwartung, dass es wiederkommt.

Nee - sowas ist echt nicht mein Ding, da müssen sich die Zweibeiner mal einen Kopf machen, wie man das vermeiden kann.

Nur mal so zur Erinnerung, was aus mir geworden ist in einem Jahr ;-).

23. Januar 2015

Ronald und Gaby sind, glaube ich, ganz zufrieden mit mir, klar - es gibt ein paar Kleinigkeiten , wie das freudige Abschleckern, wenn sie weg waren und endlich wieder nach Hause kommen, oder morgens, wenn sie endlich aufstehen , aber ich freue mich doch soooo doll .

Abends, wenn die Zwei vor dem Flimmerkästen sitzen, möchte ich immer bespasst werden.

Dann schnappe ich mir ein Spielzeug und lege es vor ihre Füße. Es wird von mir hypnotisiert,

bis es endlich durch den Raum fliegt und das Spiel fängt von vorn an .

Meistens belohne ich die Zwei dann mit einer kleinen Tanzeinlage .

Gestern hat Gaby vergessen die Pforte zum Hof zu verschließen und mich rausgelassen. Ronald war weg und so entschloss ich mich, zur Straße zu gehen und nach ihm Ausschau zu halten. Ein paar Autofahrer sahen mich und wurden langsamer. Dann kam die nette Nachbarin, die mir immer Schmackerchen gibt und brachte mich heim. Gaby schaute in dem Moment, als ich wiederkam, nach mir, weil sie meinte, das es so ruhig auf dem Hof war. Sie hat einen riesengroßen Schreck bekommen und war froh, dass ich heil wieder da war. Ach Frauchen - ich laufe doch nicht weg,

wollte doch nur nach Herrchen schauen.

Also Ihr seht, ich bin ein ganz Braver .

 

Bis ganz bald und Euch einen schönen Tag , Euer Bubble 

25. Januar 2015

Heute Morgen am Strand. War das nett ... und schon so früh viele Spielkameraden, wunderbar.

27. Januar 2015

Das war mal wieder ein Tag nach meinem Geschmack. Morgens bin ich mit Gaby an den Strand - und wen treffen wir da - meine Lilli mit ihrem Frauchen. Oh - habe ich mich gefreut, wie ein Schneekönig ;-). 

Sie sich aber auch, wir haben getobt und gespielt und leider musste Gaby weg, sonst würden wir immer noch am Strand flitzen. Die beiden Frauen haben sich aber nochmal für nachmittags verabredet, hach - und das wünsche ich mir jetzt für jeden Tag bitte !

Und dann konnten wir wieder über den Strand toben, der eine oder andere Hund begegnete uns, aber die haben uns nicht interessiert, wir waren uns genug. Lilli klaute mir immer wieder den Ball und ich versuchte ihn wiederzuholen, es war eine reine Freude. Nun ist der Ball weg. Sie hat ihn in den Dünen verloren, wenn ich sie nicht so gern hätte, wäre ich jetzt echt traurig. Werde Morgen mal auf die Suche gehen, wer weiß - vielleicht findet sie ihn ja auch wieder. Wenn nicht werde ich meine Beiden gaaaanz lieb anschauen und leise winseln,

dann kriege ich bestimmt einen Neuen ;-).

Kira geht es gut. Sie schläft viel und besetzt immer noch meinen Korb.

Gestern hat sie sogar den Ansatz zum Spielen mit mir gemacht.

Sie zickt nur noch rum, wenn sie einen Knochen hat und ich meinen schon weggefuttert habe, kann ich aber verstehen, mache ich ja auch. 

So langsam gehe ich in der Rangordnung auch nach oben. Wenn es ums Fressen geht, kenne ich keine Freunde und da wird sie von mir auch angeraunzt und sie kuscht.

Heute Nacht jedenfalls weiß ich, wovon ich träume <3 !

So, das war es jetzt erstmal wieder, schönen Abend, Euer Bubble

30. Januar 2015

Huhu ! War heute mal wieder im Wald mit "Allemann". Eigentlich hatte ich ja ein "Fast-Date" mit Lilli, sie war schließlich heute den ganzen Tag nebenan, aber irgendwie hat es aus zeittechnischen Gründen bei den Zweibeinern nicht geklappt. Ist wohl manchmal so. 

Meine Zwei sind seit ein paar Tagen täglich mit diesem doofen Staubsauger in Gange, manno - ist der bescheuert ! Der will immer dahin, wo ich gerade liege und stehe und dann belle ich ihn an, um ihn zu verjagen, der geht aber nicht weg - nee - der kommt immer wieder . Habe mir schon überlegt, ob ich ihn mal zwicken soll, vielleicht haut er dann ja ab. Ja und dass er jetzt so oft rausgelassen wird, liegt daran, dass ich so viel Fell verliere. Ist ja auch komisches Wetter. Gaby hat mir versprochen, dass wieder Schnee kommt, dann muss sie das aufgesaugte Fell wieder sammeln, damit ich nicht friere, oder ?

Wünsche Euch Allen ein schönes Wochenende und bis bald, Euer Bubble